Pulsdiagnose

Die Pulsdiagnose hat eine lange Tradition in der Ayurveda-Medizin. Zur Pulsdiagnose legt der ayurvedische Arzt drei Finger an das Handgelenk des Patienten und fühlt für einen Augenblick den Puls. Der Puls hat den Vorteil, dass er stabile konstitutionelle Merkmale widerspiegelt und unmittelbar auf körperliche und seelische Änderungen reagiert.

Die sanfte Botschaft des Körpers

Der Puls enthält die gesamte Information der verschiedenen Organe im Körper. Der Arzt analysiert die Schwingungen der Organe: Gesunde Organe, die normal funktionieren, haben eine andere Schwingung als solche, die beginnen, krank zu werden. So ist im Puls die kollektive Information über die gesamte Physiologie enthalten.
Je nachdem, wie stark die Finger auf die Arterie gedrückt werden, lassen sich verschiedene Ebenen des Pulses ablesen, die zusammen unzählige Kombinationsmöglichkeiten ergeben. Die jeweilige Kombination gibt Auskunft darüber, welche Organe gestört sind, welche Art von Störung vorliegt und welche Krankheiten dadurch verursacht werden. Zusammen mit den übrigen Methoden der Diagnose des Ayurveda und den sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen erhält der ayurvedische Arzt ein vollständiges Bild seines Patienten.

Aufgrund dessen ist er unmittelbar danach in der Lage, die geeigneten Gegenmassnahmen zu ergreifen:
Umstellung der Ernährung, Einhalten einer bestimmten Tagesroutine und Einnehmen spezieller Kräuterpräparate.

Alle ärztlichen Leistungen werden nach Zeitaufwand verrechnet!

  Termine & Preise

 

pulsdiagnose