Kurkuma – Ersatz für Medikamente

Kurkuma ist wahrscheinlich die Heilpflanze, über die in den letzten Jahren die meisten bio-medizinischen Studien verfasst wurden.

Der Begriff „Curcumin“ kommt in über 12.000 Studien der letzten Jahre vor, davon sind 5.600 wissenschaftliche Arbeiten, die sich hauptsächlich mit Kurkuma beschäftigen (siehe Studien Curcumin). Viele dieser Studien zeigen auch Wirkungen von Kurkuma, die denen moderner Medikamente ähnlich sind.

Kurkuma

Kurkuma ist eine nicht-patentierbare Natursubstanz. Man darf laut europäischem Recht nur dann Wirkungen von Kurkuma behaupten, wenn man die Substanz als Arzneimittel anmeldet. Aufgrund der Kosten einer Arzneimittel-Registrierung, die sich auf viele Millionen Euro beläuft, konnte bisher kein Medikament mit dem Haupt-Inhaltsstoff Kurkuma registriert werden.

Hier sind einige Bereiche, in denen Kurkuma wirksam sein könnte:

  • Cholesterin-Senkung
    Ähnlich wie Cholesterin-Senker kann Curcumin, der Hauptinhaltsstoff von Kurkuma, sich günstig auf das Endothel (Innenhaut der Blutgefäße) auswirken und dort Entzündungen und Durchblutungsstörungen verhindern. Hier finden Sie Studien zu Curcumin und hohes Cholesterin.
  • Blutzuckersenkende Wirkung
    Kurkuma wurde auch mit dem oralen Anti-Diabetikum Metformin verglichen. Dabei zeigte sich, dass Curcumin auch in der Diabetes-Therapie wirksam sein kann.

Viele asiatische Kulturen schließen Kurkuma als Gewürz in ihre tägliche Nahrung ein. Als Nahrungsergänzung zusätzlich zu gesunder Ernährung und aktivem Lebensstil mit ausreichend Bewegung, Schlaf und Stressbewältigung, sollte Kurkuma nicht nur als „Medikament“ in höchsten Nöten, sondern vor allem vorbeugend eingesetzt werden.
Für die Anwendung auf Reisen und im Berufsalltag eignen sich besonders unsere Kurkuma Kapseln mit Bio-Kurkuma und Pfeffer. Für die Anwendung in der Küche zuhause bieten wir Ihnen Kurkuma als Gewürz in verschiedenen Packungsgrößen an.

Achten Sie darauf, dass zumindest ein halber Teelöffel Kurkuma einmal am Tag enthalten ist. Wenn Sie das vorbeugend über Jahre machen, werden Sie hoffentlich nie die medikamentösen Wirkungen von Kurkuma brauchen.