Therapien mit Ghee: Netra Tarpana

Netra Tarpana heißt wörtlich „Nahrung für das Auge“ und ist eine der klassischen Zusatztherapien der ayurvedischen Pancha Karma Reinigungskur. Nach einer Vorbereitungsbehandlung wird der Augapfel in Ghee (Butterreinfett), das mit Heilkräutern versetzt ist, gebadet. Die für das Auge kühlenden und nährenden Substanzen können so vom betroffenen Organ direkt aufgenommen werden. Die nährende Wirkung wirkt sich günstig auf den Verlauf vieler Augenkrankheiten aus.

Anwendung in unserem Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrum Ried:

Nach einer typisch ayurvedischen sanften Massage von Gesicht und Hals werden angenehm warme Kompressen auf Stirn, Ohren und Nebenhöhlen aufgelegt. Dadurch wird die Kopf-Nacken-Region entspannt, die Reflex- und Marmapunkte der Kopfregion werden aktiviert und die Durchblutung im gesamten Kopfbereich verbessert. Nach dieser ausführlichen Vorbereitungsbehandlung wird ein Teigring um eine Augenhöhle angelegt und gut mit der Haut abgedichtet. In diesen Teigring wird auf Körpertemperatur erwärmtes Ghee mit Heilkräutern vorsichtig eingegossen, bis der Augapfel vollständig bedeckt ist. Der Patient öffnet und bewegt das Auge, um eine starke Benetzung des Augapfels mit Ghee zu erreichen. Nach der vorgeschriebenen Einwirkzeit wird das Ghee aus der Teigschüssel abgesaugt und vom Auge abgewischt. Die Teigschüssel wird entfernt und dann das 2. Auge gleich behandelt. Anschließend werden die Marma-Energiepunkte der Augen sanft stimuliert. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und ein maximaler Heilerfolg erzielt. Zum Abschluss ruht der Patient noch ca. 20 – 30 Minuten nach.

Netra Tarpana Augen-Ölbad

Netra Tarpana Augen-Ölbad
Netra Tarpana Augen-Ölbad

Indikationen für Netra Tarpana:

  • Trockene Augen (Sicca-Syndrom)
  • Übermüdete Augen durch Bildschirmarbeit
  • Chronische Entzündungen der Bindehäute oder Augenlider
  • Macula-Degeneration (trocken oder feucht)
  • Erkrankungen des Sehnervs
  • Durchblutungsstörungen der Augen
  • Grüner Star
  • Beginnender grauer Star

Bei komplexen Augenerkrankungen sollte Netra Tarpana nicht als einzige Therapie, sondern in Ergänzung zu anderen schulmedizinischen oder ayurvedischen Maßnahmen verwendet werden. Aus ayurvedischer Sicht ist bei schweren Augenerkrankungen die Lokaltherapie der Augen mit Netra Tarpana unbedingt mit anderen Ausleitungstherapien der Ayurvedamedizin gemeinsam anzuwenden.

Anwendung Zuhause:

Die komplexe Durchführung mit Vorbehandlung ist einem ayurvedischem Behandlungszentrum vorbehalten. Man kann jedoch mit sogenannten „Augengläsern“ vereinfachte Formen von Netra Tarpana zuhause durchführen. Eine Studie der Universität Graz, die vor einigen Jahren durchgeführt wurde, zeigte hervorragende Ergebnisse von Augenbädern mit Ghee bei „trockenem“ Auge. Ein Großteil der Patienten erfuhr nach zehnmaliger Anwendung eine deutliche Erleichterung der Beschwerden. Die Ergebnisse dieser Studie sind im Buch „Ghee: das Gold der Ayurveda-Medizin“ (erschienen im Verlag der Ärzte) dokumentiert.

Augengläser für die Anwendung ZuhauseBei der Anwendung zu Hause wird auf Körpertemperatur angewärmtes Ghee in die Augengläser eingefüllt. Man drückt im Sitzen bei vorgebeugtem Körper die gefüllten Gläser auf den knöchernen Ring der Augenhöhlen und legt sich mit angedrückten Gläsern ca. 5 Minuten nieder. In dieser Zeit sollte man die Augen mehrmals öffnen und schließen, und bei geöffneten Augen die Augäpfel rollen. Nach Ablauf der Zeit werden wieder im Sitzen die Gläser abgenommen und die Augen mit Tupfern vorsichtig trocken gewischt. Diese wohltuende Anwendung beruhigt schmerzhafte, gereizte Augen nach langer Bildschirmarbeit und gibt nachhaltige Erleichterung beim „trockenen“ Auge.

Geheimtipp: Bevor Sie diese Anwendung zuhause selber durchführen, buchen Sie einen Termin in unserem Maharishi Ayurveda Gesundheitszentrum! Nach dieser Anwendung sind Sie sicher, Netra Tarpana auch zu Hause richtig anzuwenden.

Augengläser und Ghee sind in unserem Ayurvedashop erhältlich!