Blaues Bildschirmlicht – Gefahr für die Gesundheit

Wissen Sie, wieviel Zeit Sie täglich vor Bildschirmen verbringen?

Die Statistiken sind schockierend! Österreicher und Deutsche sehen im Schnitt 3,5 Stunden täglich fern und benutzen ihr Mobiltelefon je nach Alter zwischen 2 und 10 Stunden pro Tag. Dabei wird das Gerät zwischen 20 und 90 Mal entsperrt und angeschaltet, um nach versäumten Anrufen, E-Mails oder Facebook-Nachrichten zu sehen. Dazu kommen bei vielen beruflich notwendige Stunden vor dem Computer-Bildschirm.

Jeder Bildschirm strahlt vorwiegend Blaulicht ab. Das fällt Ihnen vielleicht auf, wenn Sie bei Dunkelheit in einem Wohngebiet spazieren gehen. Dann sehen Sie in den Fenstern das bläuliche TV-Licht in wechselnder Intensität flackern.

Endlich ist Sommer und für viele die Zeit, sich mehr in der freien Natur aufzuhalten. Das natürliche Sonnenlicht ist wichtig für uns. Es ist untertags blau, morgens und abends von roten und gelben Farbtönen dominiert. Es leistet einen wesentlichen Beitrag für die Steuerung unserer Biorhythmen.

Wie viele Bildschirmstunden erleben Sie täglich?

Blaues Bildschirmlicht – Gefahr für die Gesundheit
Welche Schäden werden von Blaulicht verursacht?

Jedes Fernsehgerät, jeder Computer-Bildschirm, jedes Mobiltelefon und jede LED-Lampe strahlt Licht ab, das von Blautönen dominiert wird. Dieses Blaulicht ist für das menschliche Auge ein Reiz, der den Körper kurzfristig zu mehr Wachheit und Agilität stimuliert, langfristig jedoch Schäden verursacht.

  • Digitaler Augenstressdas menschliche Auge - Aufbau
    längere Blaulichtexposition durch Bildschirme und LED-Lampen führt zu Verspannungen der Augenmuskulatur, die sich als Augenschmerz, trockene Augen, Kopfschmerzen oder unscharfes Sehen manifestiert. Geschätzte 65% der Bevölkerung der USA leiden unter dem digitalen Augenstress – die Zahlen sind wachsend und bei uns sicher ähnlich. | 1
  • Schlafstörungen
    Sonnenlicht bei Tag und Dunkelheit bei Nacht steuern unseren zirkadianen Rhythmus, das ist die innere Uhr, die den Schlaf-Wach-Rhythmus regelt. Das Blaulicht des Himmels hilft dabei, während des Tages wach zu sein. Es stimuliert die Produktion von Hormonen und Botenstoffen wir Cortisol, die für Stressbewältigung notwendig sind, die aber Schlaf verhindern. Durch die Ausdehnung der Blaulicht-Phasen in die Nacht mit der wachsenden Bildschirmzeit wird unser Gehirn nicht mehr „ausgeschaltet“. Das Schlafhormon Melatonin wird nur bei Dunkelheit oder leichten Rottönen im Licht gebildet. Wenn Melatonin fehlt, verlängert sich die Einschlafzeit, der Schlaf wird kürzer und flacher oder gänzlich unmöglich. Das führt zu Müdigkeit und Aufmerksamkeitsdefizit während des Tages.  | 2/3
  • Risiko für Makuladegeneration
    Das größte Risiko der Blaulichtexposition besteht in dauerhafter Schädigung des Augenlichts. Während durch digitalen Augenstress und Melatonin-Mangel bedingte Schäden reversibel sind, kann jahrelange Blaulichtexposition die Retina (Netzhaut) zerstören. Die empfindlichste Stelle im zentralen Bereich der Netzhaut wird als „Makula“ oder „gelber Fleck“ bezeichnet. Sie enthält die größte Zahl an Sehzellen, die durch Blaulicht irreversibel zerstört werden können, was unheilbare Blindheit zur Folge hat.

Neue wissenschaftliche Untersuchungen zeigen nicht nur lokale Kurz- oder Langzeitfolgen an den Augen, sondern auch eine deutliche Verkürzung der Lebensdauer. Dies wird dadurch verursacht, dass das Blaulicht nicht nur die Augennerven, sondern langfristig auch wichtige Strukturen des Gehirns schädigt. Das blaue Licht löst Aktivitäten in Genen aus, die für Stressreaktionen zuständig sind. Werden diese Gene ständig stimuliert, kommt es zu einer Gehirndegeneration mit Störung von Gedächtnis und Motorik, und zu vorzeitigem Altern. | 4

Biorhythmen im Ayurveda

Leben im Rhythmus der Natur gehört zu den wichtigsten Maßnahmen, die der Ayurveda für gute Gesundheit bis ins hohe Alter empfiehlt. Mit dem oben Gesagten wird klar, dass Dauerexposition von Bildschirm-Licht und künstlicher Beleuchtung die Biorhythmen stört. Jedes Ungleichgewicht der Biorhythmen vergrößert die Krankheitsanfälligkeit und beschleunigt den Alterungsprozess.

LESETIPP:  Leben mit den Rythmen der Natur – Teil 1
Blaulicht führt zu Überschuss von Vata

Die Farbe Blau ist mit Vata verbunden. Wenn Blautöne das Farbspektrum ständig dominieren, kommt es automatisch zu einem Überschuss von Vata mit den in den klassischen Texten beschriebenen Folgen: nachlassen von Geisteskraft und Motivation, Schwächung des Verdauungsfeuers Agni, Austrocknung des Körpers und Störung des Schlafs. | 5

Gegenmaßnahmen

Die erste Forderung, die der Ayurveda zur Genesung erhebt, ist die Beseitigung der Ursache einer Krankheit. In diesem Zusammenhang sollten wir also alles tun, um Blaulicht soweit wie möglich zu meiden. Dies gilt vor allem für die Tageszeiten, an denen in der Natur Dunkelheit vorherrscht. Konkret heißt das, dass wir am Abend die Bildschirmzeiten drastisch reduzieren sollen. Alleine dadurch können die gesundheitlichen Risiken von Blaulicht deutlich herabgesetzt werden.

Weitere empfehlenswerte Maßnahmen aus dem Maharishi Ayurveda:

  • Regelmäßige Ölmassage
  • Vor dem Schlafen Ghee oder Triphala Ghee auf die Augenlider einreiben
  • Regelmäßige Einnahme von Maharishi Ayurveda Nahrungsergänzungen, die entsprechend den klassischen Texten die Sehkraft unterstützen: MA505 und MA550
  • Mehrmals jährlich Maharishi Amrit Kalash (MA4 und MA5) kur-mäßig einnehmen. Die nachgewiesene Wirkung dieser Nahrungsergänzungen auf die Reduktion freier Radikale kann dazu beitragen, dass degenerative Prozesse an Augennerven und Gehirn gebremst werden.
  • Vata-ausgleichende Heilkräuter wie Ashwagandha und Brahmi
  • Reichlich „rote Gemüse“ mit hohem Gehalt an Vitamin A und Retinoiden (Karotten, rote Beete, Tomaten…)
  • Täglich 1-2 Teelöffel hochwertiges Ghee aufs fertige Essen. Ghee enthält einen Anteil an Vitamin A und verhindert die Austrocknung der Augen.
  • Ausreichend Schlaf und Tiefenentspannung durch regelmäßige Transzendentale Meditation.
Maßnahmen aus der modernen Medizin

Technische Maßnahmen

Jeder Computer, jedes Tablet und jedes Mobiltelefon ist mit einer Funktion ausgestattet, mit der ein Blaulichtfilter (Nachtmodus) eingestellt werden kann. Damit können rote Farbtöne entweder temporär nachts oder dauerhaft beigemischt werden. Es gibt auch kostenlose Software, die das Rotlicht auf den Computer zaubern (z. B. f.lux, LightBulb, Twilight für Android Geräte)

Achten Sie beim Kauf von LED-Lampen auf warme Farbtöne mit hohem Rotlichtanteil.

Melatonin

Melatonin wird nur bei Dunkelheit gebildet. Es ist nicht nur ein Schlafhormon, sondern einer der wichtigsten Botenstoffe des Körpers für Verjüngung und Regeneration. Das Immunsystem funktioniert bei einem guten Melatonin-Spiegel deutlich besser. Das haben auch Anwendungsstudien bei Covid-19-Patienten gezeigt.


Grafik: Licht Waldmann

Bei Störungen und Beschwerden, die durch dauerhafte Bildschirmexposition in Zusammenhang mit Stress entstanden sind, ist niedrig dosiertes Melatonin ein hervorragendes, nicht suchtbildendes Mittel. Bitte erkundigen Sie sich bezüglich einer individuellen Dosierung in unserer Praxis.

Astaxanthin und Vitamin A

Neben den richtigen Fetten (Ghee und Omega3 Öl)  sind die fettlöslichen Substanzen Astaxanthin und das verwandte Vitamin A wichtige Mikronährstoffe für das Auge. Diese Nahrungsergänzugnen helfen, die Sehnerven zu schützen und bewahren sie vor den Schäden, die durch Blaulicht-Einflüsse zu befürchten sind.

Wie viele Bildschirmstunden erleben Sie täglich?

Die Vermeidung der auslösenden Ursache ist laut Ayurveda die wichtigste Maßnahme, um schädliche Einflüsse von Blaulicht zu verhindern. Wir sprechen hier nicht über beruflich notwendige EDV-Arbeit untertags, sondern über den privaten Konsum von TV, EDV und mobilen Daten. Seien Sie kritisch mit sich selbst und versuchen Sie, Ihre nicht beruflich notwendigen Bildschirmstunden so weit wie möglich zu reduzieren. Ein schöner Sommer kann Ihnen dabei helfen, reale Erlebnisse in der Natur zu genießen anstatt virtueller Erfahrungen vor dem Bildschirm.

Wenn mehrere Stunden Bildschirmzeit täglich für Sie aus beruflichen Gründen unumgänglich sind, sollten Sie unbedingt die obenstehenden Empfehlungen umsetzen.

——————-

*Quellen:

  1. The Vision Council. Eyes Overexposed: The Digital Device Dilemma – 2016 Digital Eye Strain Report.The Vision Council;2016.
  2. >Available at: https://www.forbes.com/sites/fionamcmillan/2018/08/11/how-blue-light-damages-cells-in-your-eyes/#6a1cb8f1384b. Accessed August 1, 2019, 2019.
  3. Touitou Y, Reinberg A, Touitou D. Association between light at night, melatonin secretion, sleep deprivation, and the internal clock: Health impacts and mechanisms of circadian disruption. Life Sci.2017 Mar 15;173:94-106.
  4. https://www.nature.com/articles/s41514-019-0038-6  
  5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29367188/