Der richtige Urlaub für jeden Typ

Der richtige Urlaub für jeden Typ

Sommerzeit ist Urlaubszeit!

Im Sommer entsteht in der Natur ein Überschuss an Pitta: Hitze, Feuchtigkeit, plötzliche Entladung mit Gewittern. Dieser Überschuss von Pitta kann uns müde machen. Die Leistungsfähigkeit wird weniger, und deswegen bietet sich der Sommer als Urlaubszeit besonders an.
Wir suchen zur Erholung von Natur aus Orte, in denen wir die Elemente, besonders Licht, Wasser und Luft, in ihrer Reinheit genießen können. Je nach Konstitution zieht es uns zu den Elementen, die am meisten ausgleichend auf uns wirken.

weiterlesen

Alzheimer und Demenz

…ein vermeidbares Schicksal?

Kennen Sie jemanden, der an Alzheimer Demenz erkrankt ist? Diese Krankheit bringt Menschen in einen erschreckenden, bedauernswerten Zustand. Bei anfangs weitgehender körperlicher Fitness lassen die geistigen Fähigkeiten rapide nach, bis zur völligen Orientierungs- und Hilflosigkeit mit Verfall der Persönlichkeit. Derzeit sind ca. 100.000 Menschen in Österreich von einer Demenz betroffen – Tendenz stark steigend. Bis zum Jahr 2050 soll es laut Statistik 300.000 Betroffene geben, das ist jeder 7. über 60-jährige! weiterlesen

#2 Menopause – Problem oder Neustart

Menopause – Problem oder Neustart ins Glück
Teil 2

Veränderung hat immer mit (vorübergehendem) Chaos zu tun. Eine alte Ordnung löst sich auf, eine neue Ordnung muss erst entstehen. In der Zeit dazwischen kommen Dinge zutage, die die Ordnung belasten. Dieser Vorgang läuft bei allen natürlichen Systemen ähnlich ab. Die Wechseljahre sind die Übergangszeit zwischen der fruchtbaren Blütezeit des Lebens und der Reifezeit des höheren Lebensalters. weiterlesen

#1 Menopause – Problem oder Neustart

Menopause - Problem oder Neustart ins Glück
Kommt Ihnen das bekannt vor?

„Das, was ich früher leisten konnte, kann ich jetzt einfach nicht mehr schaffen! Ich schlafe nicht erholsam, kann nur schwer ein- oder durchschlafen, leide unter Hitzewallungen, bin oft untertags müde und nicht gut drauf, kleine Belastungen machen mir schon große Sorgen!“ So oder ähnlich schildern viele Frauen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren, die unsere Praxis aufsuchen, ihre Beschwerden. Was anfangs aussieht wie eine etwas ausgeprägtere Erschöpfung, erweist sich bei näherer Analyse als typische Folge hormoneller Veränderungen in der Lebensmitte der Frau. weiterlesen