Burnout – Vorsorge und Therapie

Burnout – Vorsorge und Therapie
Wie erholt fühlen Sie sich nach dem Urlaub? Sind Sie frisch und vital? Freuen Sie sich auf neue Aufgaben und Herausforderungen?

Wenn Sie das Gefühl haben, auch nach einem 2-wöchigen Sommerurlaub nicht richtig gut erholt zu sein, könnte das ein Anzeichen von Erschöpfung sein. Tiefe Erschöpfung hat Krankheitscharakter und wird im neuen Sprachgebrauch auch als „Burnout“ bezeichnet. Dieser Begriff passt sehr gut zu dem Gefühl, das damit verbunden ist: ausgebrannt sein, sich nicht mehr regenerieren können und den ganzen Tag über müde, antriebslos und ängstlich zu sein. Aus der Sicht des Maharishi Ayurveda ist das ein Symptom davon, dass Ojas, das Lebenselixier des Körpers, aufgebraucht ist und der Körper zu schwach ist, um neues Ojas zu produzieren.

weiterlesen

Der richtige Urlaub für jeden Typ

Der richtige Urlaub für jeden Typ

Sommerzeit ist Urlaubszeit!

Im Sommer entsteht in der Natur ein Überschuss an Pitta: Hitze, Feuchtigkeit, plötzliche Entladung mit Gewittern. Dieser Überschuss von Pitta kann uns müde machen. Die Leistungsfähigkeit wird weniger, und deswegen bietet sich der Sommer als Urlaubszeit besonders an.
Wir suchen zur Erholung von Natur aus Orte, in denen wir die Elemente, besonders Licht, Wasser und Luft, in ihrer Reinheit genießen können. Je nach Konstitution zieht es uns zu den Elementen, die am meisten ausgleichend auf uns wirken.

weiterlesen

Vitamin D – das Sonnenvitamin

Vitamin D – das Sonnenvitamin

Vitamin D: vor einigen Jahren hat kaum jemand darüber gesprochen, heutzutage ist es in aller Munde. Der gesundheitliche Wert von Vitamin D ist unumstritten. Knochengesundheit, starkes Immunsystem, gute Laune und vieles mehr hängen von der ausreichenden Versorgung mit dem Sonnenvitamin ab.  weiterlesen

SEMINAR Atme dich gesund!

SEMINAR Atme dich gesund!

„Wie soll ich das tun – richtig atmen?“

Wir atmen unbewusst, und leider oft falsch. Falsch heißt hier: nicht förderlich für die Gesundheit. Schlechte Gewohnheiten wie Mundatmung, zu schnelles und zu flaches Atmen schleichen sich als falsche Gewohnheiten ins Leben ein und bleiben oft lange unbemerkt. weiterlesen