Der richtige Urlaub für jeden Typ

Sommerzeit ist Urlaubszeit!

Im Sommer entsteht in der Natur ein Überschuss an Pitta: Hitze, Feuchtigkeit, plötzliche Entladung mit Gewittern. Dieser Überschuss von Pitta kann uns müde machen. Die Leistungsfähigkeit wird weniger, und deswegen bietet sich der Sommer als Urlaubszeit besonders an.
Wir suchen zur Erholung von Natur aus Orte, in denen wir die Elemente, besonders Licht, Wasser und Luft, in ihrer Reinheit genießen können. Je nach Konstitution zieht es uns zu den Elementen, die am meisten ausgleichend auf uns wirken.

Der richtige Urlaub für jeden Typ

Licht und Sonne

Ohne Wärme und Licht gibt es kein Leben. Licht transportiert Wärme und noch viele andere Informationen, die für unser Leben essenziell sind. Für die meisten Menschen bietet der Sommer die einmalige Chance, genügend Wärme und Licht für die kalte und dunkle Jahreszeit aufzutanken. Je nach Konstitution brauchen wir mehr oder weniger Wärme und Sonne, um uns wohl zu fühlen. Am meisten sonnenhungrig sind Menschen mit Vata- und Kapha-Dominanz.
Wenn Pitta in der Konstitution oder im Beschwerdebild (Vikriti) sehr stark dominiert, müssen wir besonders vorsichtig mit Licht und Wärme umgehen, um eine weitere Überhitzung des Systems zu vermeiden. Wer also das ganze Jahr unter Übersäuerung, empfindlicher Haut und entzündeten Schleimhäuten, unter Leberstörungen oder brennenden Augen leidet, der sollte sich im Sommer ganz besonders vor Hitze schützen. Für solche Menschen ist ein Urlaub an einem kühlenden See oder in den Bergen, in denen die Elemente Wasser und Luft vorherrschen, wesentlich günstiger.

Sonnenbaden

Wenn UVB-haltiges Sonnenlicht auf die Haut auftrifft, kann vom Körper Vitamin D gebildet werden. Vor allem die Mittagssonne enthält einen hohen UVB-Lichtanteil. Wie wertvoll ein ausreichend hoher Vitamin D Spiegel für die Gesundheit aller Altersgruppen und Konstitutionstypen ist, wird zunehmend mehr von der Medizin anerkannt.
Um die körpereigene Vitamin D Bildung anzuregen, sollte man kurze Sonnenbäder in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr durchführen. Dabei sollte die Expositionsdauer anfangs nicht länger als 5-10 Minuten sein. Nach dieser Expositionszeit sollte man sich nur mehr mit ausreichendem Sonnenschutz in der Natur aufhalten. Dieser Sonnenschutz kann aus einer Sonnencreme, aus lichtdichter Kleidung und Kopfbedeckung, oder einer entsprechenden Beschattung bestehen. Nur allmählich sollte die Dauer des Sonnenbadens ausgedehnt werden. Wichtig ist dabei, dass Sie die Zeit für die Sonnenexposition in Schritten von 5-10 Minuten pro Tag verlängern. Wer auch im Sommer ausreichend Vitamin D einnimmt, wird bemerken, dass die Anfälligkeit für Sonnenbrand wesentlich geringer wird. Dennoch ist Vorsicht geboten, um die Haut nicht durch Sonnenbrand der Krebsgefahr auszusetzen.
Wichtig ist folgende Merkregel:
Zuerst ein kurzes ungeschütztes Sonnenbad, dann erst Sonnenschutz verwenden! Expositionszeit in einem solchen Ausmaß verlängern, dass kein Sonnenbrand entsteht!

Hautpflege nach Sonnenexposition

Da wir normalerweise die meiste Zeit unseres Lebens in geschlossen Räumen verbringen, reagiert die Haut auf Sonnenbestrahlung empfindlich. Sie wird leicht etwas rauer und trockener, und schon eine geringe Überdosis an Sonnenlicht führt zu Hautrötungen. Deswegen sollten Sie folgendermaßen vorgehen:
• Bei Hautrötung: betroffene Stellen mit Aloe Vera Gel einreiben, je nach Rötung alle 1-2 Stunden wiederholen.
• Vor jeder Dusche und jedem Bad Ganzkörper-Ölmassage mit Pitta Massageöl
• Zur täglichen Hautpflege Pitta-Bodylotion verwenden.
• Bei empfindlicher Gesichtshaut zusätzlich Pflegecreme Pitta vor dem Schlafen applizieren.
• Wichtig ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr, am besten ausschließlich mit stillem Wasser. Die Trinkmenge sollte dabei ca. einen ½ Liter über der normalen Tagesration sein.
• Die Haut braucht nicht nur pflegende Öle von außen, sondern auch von innen. Nehmen Sie im Sommer eine zusätzliche Ration an gesunden Ölen zu jeder Mahlzeit: 1 Esslöffel Ghee, Olivenöl, Kokosöl, Leinöl oder 5 ml (= 1 Teelöffel) Omega 3 Öl auf Fisch- oder Algenbasis.

Günstige Urlaubsgegenden für Vata, Pitta und Kapha

Wenn Vata dominiert, besteht eine Dominanz der Elemente Raum und Luft im Geist-Körper-System. Als sinnvoller Ausgleich ist ein Urlaub günstig, der eine stärkere Exposition mit den Elementen Wärme, Wasser und Erde ermöglicht. Das kann sein: ein Aufenthalt am Meer in einer südlichen Region, ein Aufenthalt an einem See, einem Thermalbad oder in einer waldreichen Gegend. Der Urlaub sollte idealerweise an einem Ort verbracht werden und nicht mit ständigen Ortswechseln verbunden sein. Leichte tägliche körperliche Tätigkeiten wie wandern und schwimmen sollten unbedingt Teil der Erholung sein. Tiefenentspannung bei einem Yoga- oder Meditationsaufenthalt wirkt ausgleichend auf Vata.

Wenn Pitta dominiert, besteht eine Dominanz der Elemente Feuer (Wärme) und Wasser. Deswegen sollten Urlaubsorte bevorzugt werden, die eine Exposition mit den Elementen Raum, Luft und Erde ermöglichen. Wichtig ist für diese Menschen, dass es im Urlaub nicht zu heiß ist! Mögliche Gegenden für den Urlaub sind deswegen: Aufenthalt in den Bergen, in nördlichen Ländern wie Skandinavien, in waldreichen Gegenden. Tägliche körperliche, etwas herausfordernde Betätigungen wie Bergsteigen, Radfahren und Schwimmen in kühleren Gewässern sollten Teil des Urlaubs sein. Tiefenentspannung bei einem Yoga- oder Meditationsaufenthalt wirkt ausgleichend auf Pitta.

Wenn Kapha dominiert, besteht eine Dominanz der Elemente Wasser und Erde. Deswegen sollten Menschen mit Kapha-Dominanz ihren Urlaub an Orten verbringen, an denen eine Exposition mit den Elementen Raum, Luft und Feuer möglich ist. Dafür gibt es folgende Möglichkeiten: Aufenthalt in den Bergen, in Gegenden mit warm-trockenem Klima wie Burgenland, Weinviertel oder Ungarn, Thermalbäder, Aktiv-Urlaube wie z.B. Radwanderungen oder Weitwandern z.B. auf Pilgerwegen. Auch Städtereisen oder Rundreisen mit wiederholtem Ortswechsel sind bei Kapha-Dominanz empfehlenswert. Tiefenentspannung bei einem Yoga- oder Meditationsaufenthalt wirkt auch ausgleichend auf Kapha.

Urlaub mit der Familie

Da in jeder Familie unterschiedliche Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen vereint sind, ist es wichtig, die Urlaubsplanung so zu gestalten, dass für jeden etwas dabei ist. Wenn es nicht möglich ist, einen Urlaub so zu gestalten, dass alle Familienmitglieder zufrieden und in ihren Bedürfnissen berücksichtigt sind, dann sollte zumindest der nächste Urlaub Aspekte beinhalten, die für den diesmal Benachteiligten ein besonderer Höhepunkt sind.
Das Wichtigste darf beim Urlaub nie zu kurz kommen: Er soll erholsam sein und richtig Spaß machen!

Was in die ayurvedische Reiseapotheke gehört, können Sie hier nachlesen: AYURVEDISCHE REISEAPOTHEKE – Reisen im Sommer