Vitamin D und das Risiko von Covid-Infektionen

Wie sehr sind Sie schon genervt von der Diskussion über die Corona-Pandemie?

Die Meinungen scheinen immer widersprüchlicher zu werden. Von den Behörden wird nach wie vor nur über Abstandsregeln und Impfung gesprochen. Dazwischen scheint es nichts zu geben.

Dennoch mehren sich die Studien über andere wirksame Ansätze. Wir zeigen Ihnen heute, wie sehr Vitamin D in ausreichender Dosierung die Erkrankung verhindern oder abmildern kann. 

Man kann die Ergebnisse in einem Satz zusammenfassen: Menschen mit Vitamin D Spiegeln über 50 ng/ml haben ein deutlich geringeres Risiko, an Covid-19 zu erkranken. Wer einen hohen Vitamin D Spiegel hat und trotzdem an Covid-19 erkrankt, hat wesentlich höhere Chancen, nur einen milden Verlauf zu erleiden. Nur wenige Menschen, die ausreichend mit Vitamin D versorgt sind, müssen in einer Intensiv-Abteilung behandelt werden, Todesfälle sind bei dieser Gruppe wesentlich seltener. Hier die Zusammenfassung einer randomisierten kontrollierten Studie aus Spanien.

LINK zur Studie

Von der Kontrollgruppe ohne Vitamin D Therapie mussten 50% auf einer Intensivstation behandelt werden, einige davon überlebten nicht. In der Vitamin D Gruppe mussten nur 2% in einer Intensiv-Abteilung behandelt werden und es gab keine Todesfälle.

Bekenntnis eines Hardliners

Einer der größten Verfechter schulmedizinischer Behandlungen, der Berater von US-Präsident Donald Trump, Dr. A. Fauci wurde in einem Interview gefragt ob Mütter das Immunsystem ihrer Kinder stärken könnten. Er bestätigte, dass er selber Vitamin D und C Präparate einnehme. Diese verringern die Anfälligkeit für Infektionen und helfen ein gesundes Immunsystem aufrechtzuerhalten.

LINK zum Interview

Wieviel Vitamin D muss ich einnehmen, um geschützt zu sein?

In dem im Anschluss abgebildeten Studienergebnis, das von Prof. Dr. Holick, dem weltweit führenden Forscher zum Thema Vitamin D mit seinem Team erarbeitet wurde, wird gezeigt, dass bei einem Vitamin D Spiegel zwischen 50 und 60 ng/ml die wenigsten Covid-Infektionen auftreten. Unsere Allgemeine Dosierungsempfehlung ist: 1000 i. E. pro 20kg Körpergewicht am Tag.

LINK zur Studie

Die zitierte Studie wurde mit einer geringen Fallzahl durchgeführt, weitere Forschungen sind notwendig, um die Studienergebnisse zu erhärten.

Aus rechtlichen Gründen stellen wir fest, dass trotz der günstigen Ergebnisse dieser Studie selbstverständlich auch bei ausreichender Einnahmen von Vitamin D ein Risiko besteht, an COVID-19 zu erkranken und Komplikationen zu erleiden. Wir weisen ausdrücklich auf die empfohlenen Hygienemaßnahmen hin.

Wegen individuell unterschiedlicher Ansprechraten auf Vitamin D sollten Sie unbedingt vor dem Winter Ihren Vitamin D Spiegel überprüfen lassen!