Was kann ich tun, außer auf den Impfstoff zu warten?

Zusätzlich zu den ayurvedischen Empfehlungen für ein starkes Immunsystem zeigt sich immer mehr, dass richtig dosiertes Vitamin D die Anfälligkeit gegenüber Covid ebenso reduziert wie die Komplikationsrate. Lesen Sie hier über neueste Studienergebnisse zum Schutz vor Corona durch Vitamin D und C.

Wenn man die Berichterstattung der Medien verfolgt, muss man fast annehmen, dass es außer den Distanzregeln und einem Impfstoff nichts gibt, was unser Immunsystem beeinflusst. Das ist weit gefehlt! Unsere Immunleistung reagiert auf alle inneren und äußeren Einflüsse, und kann durch sie enorm geschwächt oder auch enorm gestärkt werden.

Was kann ich tun, außer auf den Impfstoff zu warten?

Positive Einflüsse auf die Immunleistung:
  • Ausgewogene Ernährung, richtiges Essverhalten
  • Entspannung, Transzendentale Meditation
  • Ausreichend Schlaf
  • Aerobe Bewegung
  • Entschlackung
  • Wohlbefinden und personalisierte Lebensziele
  • Heilkräuter wie Maharishi Amrit Kalash
  • Nahrungsergänzungen wie Vitamin D und C
  • Ausgeglichenheit der Doshas Vata, Pitta und Kapha
Negative Einflüsse auf die Immunleistung:
  • „moderne“ Ernährung mit Fertigprodukten („Junk Food“)
  • Unregelmäßige Mahlzeiten, schlechtes Essverhalten
  • Schlafentzug (Schlafdauer unter 7 Stunden)
  • Sitzende Lebensweise
  • Übergewicht und Diabetes
  • Stress durch Über- und Unterforderung
  • Dauereinnahme vieler chemischer Medikamente
  • Mangel an Vitalstoffen
  • Unausgewogenheit der Lebensenergien Vata, Pitta und Kapha
Lernen Sie, wie Sie Ihre Immunleistung steigern können

Mit unserem Web-Seminar „Gesundheit JETZT“  können Sie in 7 Lektionen wirkungsvolle Techniken und Informationen erlernen, mit deren Hilfe Sie Ihr Leben in Richtung Gesundheit umdrehen können. Sie können in kürzester Zeit erfahren und üben, wie Sie die negativen Einflüsse auf das Immunsystem in Ihrem Leben minimieren und die positiven Einflüsse steigern.

Beginnen Sie JETZT, sich mit diesem zeitlosen und unbezahlbaren Gesundheitswissen auseinanderzusetzen. Wir gewähren Ihnen bei Anmeldung während des 2. Lock down einen Rabatt von 10% auf das Seminar, wenn Sie sich vor dem 29. November anmelden. Nutzen Sie bitte den Gutscheincode lockdown2  für € 15,- Rabatt.

zur Anmeldung

 

Vitamin D und Immunleistung

Eine 2. Sache, die Sie sofort in Angriff nehmen sollten, ist die Aufbesserung Ihres Vitamin D Status. Immer mehr Studien zeigen, dass ein ausreichender Vitamin D Spiegel die Wahrscheinlichkeit von Covid-Erkrankungen deutlich senkt und bei Patienten, die trotz Vitamin D erkrankt sind, einen wesentlich milderen Verlauf bewirkt.

Unter dem Titel „Wieviel Ignoranz ist eigentlich erlaubt?! Vitamin D kann bei Corona Leben retten“  schreiben die Mitarbeiter des anerkannten Präventologen Prof. Dr. Jörg Spitz folgendes in Ihrem Newsletter:

„Angesichts dieser eindeutigen Ergebnisse (der Vitamin D Forschung*) stellt sich die Frage, wie lange es ethisch noch vertretbar ist, Patienten mit Covid-19 und anderen Atemwegserkrankungen Vitamin D als Therapeutikum weiterhin vorzuenthalten. Der Vitamin D-Spiegel im Blut sollte nach übereinstimmender Meinung internationaler Experten mindestens 30 ng/ml betragen, optimal ist ein Wert oberhalb von 40 ng/ml.“

Unsere Empfehlung: Nehmen Sie regelmäßig Vitamin D in der von uns empfohlenen Dosierung ein! Wenn Sie unsicher sind, wie hoch Ihr Vitamin D Spiegel ist, lassen Sie sich sobald wie möglich testen! Wenn Sie nicht genau wissen, wie Sie dosieren sollen, kontaktieren Sie uns bitte in der Praxis!

Vitamin C und Virusinfekte

Schon der Begründer der orthomolekularen Medizin, der amerikanische Nobelpreisträger Linus Pauling, postulierte eine hervorragende präventive und therapeutische Wirkung von Vitamin C bei Virusinfekten.

Schon beim Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in Wuhan/China wurden schwer erkrankte Covid-Patienten mit hochdosierten Vitamin C Infusionen sehr erfolgreich behandelt.

Auch wir empfehlen eine orale Begleittherapie mit Vitamin C bei jedem Virusinfekt. Dabei kann man so viel Vitamin C täglich einnehmen, wie der Darm verträgt. Diese Dosis liegt je nach Empfindlichkeit zwischen 500 mg und mehreren Gramm Vitamin C pro Tag.

Vitamin C Infusionen zur Vorsorge

Erfahrene Ärzte, die sich intensiv mit der Vitamin C Anwendung beschäftigen, berichten über Erfolge in der vorsorglichen Anwendung von Vitamin C Infusionen. Dabei reicht eine Infusion mit hochdosiertem Vitamin C (7,5g) alle 1 – 2 Wochen als sinnvolle Vorsorgemaßnahme gegen Virusinfekte.

Wir bieten in unserer Praxis diese Vitamin C Infusionen an.
Aus sanitätsrechtlichen und hygienischen Gründen dürfen wir keine positiv getesteten Covid-Patienten in unserer Praxis behandeln. Mit wöchentlichen Vitamin C Infusionen und einer guten Vitamin D Prophylaxe können wir Sie jedoch bestens durch diese kritischen Zeiten begleiten – am besten, bevor Sie sich anstecken!

*Quellen:

  1. https://www.presseportal.de/pm/113214/4727706
  2. https://www.cnbc.com/2020/09/14/supplements-white-house-advisor-fauci-takes-every-day-to-help-keep-his-immune-system-healthy.html
  3. Kaufman HW, Holick MF et al (2020). SARS-CoV-2-Positivitätsraten in Verbindung mit zirkulierenden 25-Hydroxyvitamin D-Spiegeln. PLoS ONE 15 (9): e0239252. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0239252
  4. Radujkovic A, Hippchen T et al (2020). Vitamin D Deficiency and Outcome of COVID-19 Patients. Nutrients, 12(9), 2757. doi:10.3390/nu12092757
  5. https://vitamindwiki.com/COVID-19+Coronavirus+can+most+likely+be+fought+by+Vitamin+D#Intervention
  6. Castillo M et al. (2020). Effect of Calcifediol Treatment and best Available Therapy versus best Available Therapy on Intensive Care Unit Admission and Mortality Among Patients Hospitalized for COVID-19: A Pilot Randomized Clinical study. Retrieved from https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0960076020302764?via%3Dihub