Ayurveda in der Politik

Im November fanden auf europäischer Ebene zwei Veranstaltungen statt, die hohen Politikern den Ayurveda als ganzheitliches Gesundheitssystem vorstellten. Auch auf dem G20 Gipfel (30.11. – 01.12.2018) in Buenos Aires wiesen die Teilnehmer in ihrer Schlussdeklaration auf die Bedeutung traditioneller Medizinsysteme wie Ayurveda hin. Am 12. November 2018 wurde zum 3. Mal der Ayurveda Tag im britischen Parlament abgehalten, am 21. November fand der 1. Ayurvedatag im europäischen Parlament statt. Beide Veranstaltungen hatten zum Ziel, die enormen Möglichkeiten für das Gesundheitssystem, die der Ayurveda mit seinen über Jahrtausende alten Methoden der Lebensstil-Medizin und der ganzheitlichen Behandlung von chronischen Krankheitsbildern bietet, aufzuzeigen. Im englischen Parlament wurde am 12. November 2018 folgender Antrag eingebracht und zur Diskussion gestellt:

Early Day Antrag Nr. 1810

  • „Ayurveda ist eine zeitlose und erprobte Tradition ganzheitlicher, natürlicher Ansätze für Gesundheit und befasst sich mit umfassenden Ernährungs- und Lebensstilstrategien, die für die individuelle körperliche und psychische Verfassung eines Menschen in allen Lebensphasen spezifisch sind.“
  • „…stimmt mit dem Gesundheitsminister überein, dass das 10:1 Verhältnis zwischen den Beträgen, die für die Behandlung von Krankheiten ausgegeben werden, und denen, die für Prävention ausgegeben werden, nicht stimmig ist. Deshalb wird die Integration von Ayurveda in das NHS (nationale Gesundheitssystem) gefordert, um dieses Ungleichgewicht mit einer kostengünstigen Lösung zu beheben.“
  • „…Ayurveda und sein Wert für die Menschheit werden von der Weltgesundheitsorganisation als vorbeugend und heilend für viele gesundheitliche Störungen anerkannt.“
  • „… fordert die Regierung auf, an allen medizinischen Fakultäten einen Ayurveda-Lehrstuhl einzuführen, damit die zukünftige Generation von Medizinstudenten eine Grundlage in dieser alten Wissenschaft des Gesundheitswesens bekommt.“
Bildquelle: https://www.theasianindependent.co.uk/ayurveda-day-2018-houses-of-parliament/

 

Ähnliche Forderungen wurden beim Ayurveda Tag im europäischen Parlament am 21. November 2018 Mitgliedern des europäischen Parlaments in Brüssel erhoben.

Bildquelle: https://samajweekly.com/first-ayurveda-day-celebration-in-the-european-parliament/

 

Vom 30. November – 1.Dezember 2018 fand in Buenos Aires/Argentinien zum dreizehnten Mal der G20 Gipfel statt.  Auch die G20 Staatsoberhäupter befassten sich mit dem Thema Gesundheit und Krankheitskosten. Sie kamen zur Auffassung, dass eine flächendeckende, qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung weltweit nur durch Einbeziehung traditioneller und komplementär Medizin wie Ayurveda möglich ist.

Schlussdeklaration

Hier ein Auszug aus der Schlussdeklaration vom G20 Gipfel:

„Wir bekräftigen die Notwendigkeit stärkerer Gesundheitssysteme, die kostengünstige und evidenzbasierte Interventionen bieten, um einen besseren Zugang zur Gesundheitsvorsorge zu erreichen und ihre Qualität und Erschwinglichkeit zu verbessern, um sich der „allgemeinen Gesundheitsversorgung“ (Universal Health Coverage, UHC) entsprechend ihren nationalen Zusammenhängen und Prioritäten zu nähern. Dies kann gegebenenfalls die wissenschaftlich nachgewiesene traditionelle und komplementäre Medizin einschließen, um die Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit der Gesundheitsdienste zu gewährleisten.“

Bildquelle: https://www.flickr.com/photos/g20argentina/46068032062/