Gutes Gedächtnis – keine Hexerei

„Mein Kind ist so unruhig in der Schule. Es kann nicht ruhig sitzen, hat viele Konflikte mit Lehrern und Mitschülern und obwohl es sehr intelligent ist, sind die Schulnoten schlecht!“ Das ist die typische Aussage von Eltern, deren Kinder mit einer reduzierten Aufmerksamkeitsspanne und einem mehr oder weniger großen Maß an Hyperaktivität auffallen.

Wenn diese Beschwerden extrem werden, spricht man von ADHS – Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom. Die moderne Medizin greift hier sehr häufig früh zu Medikamenten (Ritalin), die ein hohes Potenzial an Nebenwirkungen haben.
weiterlesen

Wechseljahre – ein behandelbares Schicksal

„Das, was ich früher leisten konnte, kann ich jetzt einfach nicht mehr schaffen! Ich schlafe nicht erholsam, kann nur schwer ein- oder durchschlafen, leide unter Hitzewallungen, bin oft untertags müde und nicht gut drauf, kleine Belastungen machen mir schon große Sorgen!“ Diese und weitere Beschwerden wie Gewichtszunahme bei unveränderter Ernährung, Ängste mit Herzunruhe, reduziertes Selbstwertgefühl, Libidoverlust, schnell alternde Haut oder Trockenheit von Haut und Schleimhäuten machen vielen Frauen im Alter über 45 Jahren (und Männern ein paar Jahre später) das Leben schwer. weiterlesen