Kurkuma und Gedächtnis

Das Kurkuma als Gewürz gut für Verdauung und Leber sein kann, leuchtet jedem ein. Aber auch gut fürs Gedächtnis? Wie kann das sein?

Kurkuma

Darm und Gehirn sind sehr eng miteinander verbunden. Jeder, der einmal eine gute Darmreinigung gemacht hat, weiß, um wie viel klarer das Denken danach ist.

Unzählige Studien haben gezeigt: Kurkuma hemmt Entzündungen im Darm, stärkt das Entgiftungsorgan Leber und verbessert die Aufnahme von Vitalstoffen über den Verdauungstrakt.

Dadurch hat Kurkuma zumindest 10 verschiedene Wirkmechanismen, die das Nervensystem vor Verfall schützen, schreibt das „Journal of Advancement in Medical Biology“ (Adv Med Biol. 2007;595:197-212). Da Kurkuma auch fettlösliche Bestandteile hat, könnte eine Wirkung auch das Herauslösen der gefährlichen „Amyloide“ sein, die die normale Funktion der Nervenzellen stören und wahrscheinlich zur Alzheimer Demenz führen.

Ob die wissenschaftlich gesicherte Verbesserung der Hirnleistung unter Einnahme von 2x 1 Gramm Kurkuma täglich dadurch erfolgt, dass der Verdauungstrakt effizienter wird, oder ob Kurkuma direkt im Gehirn wirkt, ist noch unklar. Aber auch unwichtig. Denn wichtig ist: regelmäßige Einnahme von Kurkuma über Monate verbessert die Gehirnleistung.

Eine Studie aus Japan konnte sogar nachweisen, dass Alzheimer Patienten, die 1 Jahr lang täglich  2 x 1 Gramm Kurkuma eingenommen hatten, wieder bessere kognitive Leistungen zeigten: sie konnten Angehörige, die am Beginn der Studie nicht mehr zuordnen konnten, wieder erkennen! Hier gehts zur Studie

Die Einnahme von Kurkuma ist bisher noch keine anerkannte Alzheimer Therapie. Wir empfehlen Ihnen jedoch, schon rechtzeitig vorbeugend Kurkuma zu nehmen. Besonders gut eignen sich unsere Kurkuma mit Pfeffer Kapseln, die eine besonders hohe Absorption der Wirkstoffe von Kurkuma garantieren. Die Mischung mit Pfeffer in einem bestimmten Prozentsatz verbessert die Wirkung von Kurkuma um den Faktor 20x!*

Mit 2x 1 Kapsel Kurkuma mit Pfeffer täglich und etwas Kurkuma im Essen über Jahre schützen Sie nach Erkenntnissen der modernen Wissenschaft Ihr Gehirn vor der gefährlichsten Mangel- und Vergiftungserkrankung: der Alzheimer Demenz!